Schul-Essen ist nicht steuerlich absetzbar!

Das Entgelt für Schul-Essen ist bereits im Kinderfreibetrag erfasst

 

Schul-Essen der schulpflichtigen Kinder stellt keine steuerlich absetzbare Dienstleistung i. S. d. § 35 Abs. 2 Satz 1 EStG dar.

Der Kläger, ein alleinerziehender Vater zweier Kinder führte die sonst fehlende Möglichkeit der Verpflegung der Kinder sowie den funktionalen Nähebegriff des Bundesfinanzhofs als Argument des Vorliegens einer haushaltsnahen Dienstleistung an.

Das Finanzgericht Sachsen 6 K 1546/13 wies die Klage mit Urteil vom 07.01.2016 mit der Begründung ab, dass die Leistungen der Schulverpflegung bereits mit dem Kinderfreibetrag des § 32 Abs. 6 EStG abgegolten sei.

Das Urteil ist rechtskräftig.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s